Gemüsemassaker

Gemüsemassaker

Und weil ichs jetzt schon erwähnt hab: Die Suppenwürze hab ich selbst gemacht (bzw. machen müssen), weil ich aufgrund meiner ganz netten Histaminintoleranz kein Glutamat mehr essen sollte. Einmal ausprobiert – nie mehr zurück zu Glutamat (= künstlich hergestellter Geschmacksverstärker).

Man nimmt einfach einen riesen Haufen Gemüse, shreddert es mit der Küchenmaschine klein, salzt es ordentlich ein (mit ordentlich meine ich wirklich ORDENTLICH, da es das Konservierungsmittel ist) und füllt es in ausgekochte Einmachgläser.

Man braucht dann ca. einen ordentlichen Teelöffel für einen halben Liter Suppe. Oder für Reis. Oder für Gulasch. Oder für Soßen. Oder für alles, wo man sonst Suppenwürfel hineingeben kann.

Es ist wirklich die gesündere Alternative. Aber bitte in diesem Fall: Komm NICHT kosten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.